Das Leben eines Obdachlosen ist hart. Es mangelt an Lebensmitteln, Kleidung und Hygieneartikel. Ein Szenario in welches man sich durch die Gnaden Allahs, die man tagtäglich gewährt bekommt, nur schwer hineinversetzen kann. Die alleinige Vorstellung eines solchen Lebens ist für uns fast unmöglich. Dieses Leben in Not ist für viele Einwohner Berlins jedoch bittere Realität.

Aus diesem Grund veranstaltete der Ausschuss für Integration und Vernetzung, in Kooperation mit dem Ausschuss für Einladung und Information, am 12.01.2020 eine Hilfstour bei der Essen und Hygieneartikel verteilt wurden. Start dieser Tour war der Zoologische Garten. Nachdem dieser Bereich größtenteils abgedeckt werden konnte, setzte sich unsere Route am Alexanderplatz fort. Gegen 16:30 Uhr konnten wir unsere Verteilung letztlich beenden.

Wenngleich unsere Tat die Lebensstandards der betroffenen Personen nicht komplett verändern konnte, erhoffen wir uns, dass wir ihnen wenigstens an diesem kühlen Sonntag mit der kleinen Mahlzeit und dem Hygieneset eine Freude bereiten konnten. Diese Erfahrung war für viele von uns eine Art Weckruf, eine Fortsetzung dieses Projekts in nächster Zukunft ist daher alles andere als ausgeschlossen. Ein besonderer Dank geht im Übrigen an das Kinder- und Jugendhaus St. Josef, welches uns mit Unmengen an Shampoos bei der Verteilung unterstützt hat.